Pressemitteilung 01.06.2018

Aus cablesurf wird PŸUR

 

Seit 2015 gehört KMS zur Tele Columbus Gruppe, Deutschlands drittgrößtem Kabelnetzbetreiber. In den vergangenen Monaten wurden die Produktwelten der verschiedenen Gesellschaften innerhalb der Unternehmensgruppe vereinheitlicht. Ab 01.06.2018 tritt die KMS unter der gemeinsamen Marke PŸUR und nicht mehr unter cablesurf auf.

 

Alle Bürger, die bis jetzt schon einen Vertrag abgeschlossen haben, werden gesondert darüber informiert: Sie erhalten bis zum 01.06.2018 ein entsprechendes Schreiben von PŸUR. In einigen Gemeinden wurde fälschlicherweise bereits ein verfrühtes Schreiben verschickt, das eine Musterrechnung und Zugangsdaten zum Kundenportal enthält – hier handelt es sich um einen Fehler; das Schreiben können Sie zunächst ignorieren.

 

Der relevante Brief ist der mit dem Informationsflyer von PŸUR. In jedem Fall können Sie unbesorgt sein: Es ändert sich nichts an Ihren Vertragsbedingungen. Die KMS bleibt weiterhin Ihr Vertragspartner.

 

Sobald ihr Anschluss umgeschaltet wird, werden Sie von PŸUR informiert. Dann bekommen Sie noch einmal einen Brief mit dem Zugang zum Kundenportal und allen weiteren Schritten. Bis zum Wechsel wird PŸUR natürlich auch keine Rechnung an Sie stellen.

 

Das Glasfaser-Projekt hat sich nicht geändert – lediglich der Außenauftritt der Firma KMS hat sich dem gesamten Unternehmen angepasst.

 

PŸUR hat für Sie eine neue Hotline eingerichtet. Wenn Sie fragen zu Ihrem Vertrag haben, wenden Sie sich zukünftig bitte immer an 030 25 777 499.

Kurz für Sie zusammengefasst: